SEARCH
TOOLBOX
modified on 25. April 2012 at 11:53 ••• 11.054 views

PicoCricket

Aus Informatiktools

Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
PicoCricket
PicoCricket Logo.jpg
Kurzüberblick
Kurzbeschreibung: Programmierbare Bausteine zum kreieren interaktiver Objekte, Spielzeuge, etc.
Schlagwörter: Programmierung, syntaxfehlerfrei, Robotik
Altersgruppen: Primar, Sek. I
Sprachen: Englisch
Erscheinungsjahr: 2006
Entwickler: Mitchel Resnick (Life Long Kindergarden, MIT Boston)
Einflüsse: Lego Mindstorms, Logo
Ähnliche Tools: Scratch, Mindstorms
Plattform: Windows, Mac OS
Lizenzkosten (Privat/Bildungseinrichtungen): 299,- US$ / Set
Bemerkungen: Hohe Versandkosten, da Versand aus Kanada
www.picocricket.com

Aktuelle Nutzerwertung: 80/100 (1 votes)

 You need to enable JavaScript to vote


PicoCrickets sind kleine programmierbare Bausteine, an welche Sensoren (Licht, Berührung, Widerstand, Geräusch) als Eingabequellen angeschlossen werden können. Kinder können mit diesen Bausteinen Kreationen erstellen, die sich bewegen, leuchten, Musik machen und vieles mehr. Mit der einfach gehaltenen Programmiersprache PicoBlocks werden dafür die Ausgabemöglichkeiten (farbige Lichter, Motoren, Soundgenerator und LED-Display) angesteuert. Hieraus ergibt sich eine Vielzahl an realisierbaren Projekten, bspw. interaktive Gärten, reagierende Plüschtiere, oder „Technokleidung“.


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Ziele und Besonderheiten

[Bearbeiten] PicoCrickets

PicoCrickets können als Neuentwicklung basierend auf den Erfahrungen mit Lego-Mindstorms-Robotern verstanden werden. Lego Mindstorms haben als konkrete Umsetzung der konstruktionistischen Idee im Informatikunterricht weite Verbreitung gefunden (z.B. [WB07]). Mit ihnen wird die Idee der Mikrowelten von der virtuellen auf die reale Welt übertragen. Kritisiert wird an Mindstorms-Robotern, dass die Konstruktionen schnell sehr komplex und damit für jüngere Kinder schwer erfassbar werden. [BD09] vermuten, basierend auf eigenen Erfahrungen, dass dieser Zugang noch nicht in vollem Umfang für Kinder im Alter von 10 Jahren geeignet ist. Auch wenn mit Lego Mindstorms sehr unterschiedliche Konstruktionen gebaut werden können, kommen meist nur Roboterfahrzeuge zum Einsatz (vgl. [WB07]). Eine tatsächliche Verankerung in der Erfahrungswelt der Kinder erfolgt damit, abgesehen von Spielzeugautos, nicht. Mit PicoCrickets wird die Idee programmierbarer Bausteine auf die Welt der allgegenwärtigen Computer ausgedehnt.

[Bearbeiten] PicoBlocks

PicoBlocks stellt in einer einfachen visuellen Programmiersprache die wesentlichen algorithmischen Grundbausteine zur Verfügung (vgl. Abb. 1). Lichter, Anzeigen, Töne und Motoren werden durch Elementaranweisungen angesprochen, die Sensoren liefern sowohl boolesche („loud?“) als auch absolute Werte („loudness“). Logische Operatoren erlauben das Verknüpfen boolescher Sensorwerte. Mit Zahlenwerten kann gerechnet werden und Datenströme können aufgezeichnet werden. Ebenso ist das Erstellen eigener Programmierbausteine möglich. Da PicoBlocks auf LOGO basiert, ist auch die textuelle Programmierung mit LOGO möglich.

[Bearbeiten] Einfaches Beispiel / Screenshot

PicoCricket Screenshot.png
Benutzeroberfläche von PicoBlocks.


PicoCricket Screenshot2.png
Ein einfaches Programm.

[Bearbeiten] Technische Voraussetzungen und Hinweise

Die Installation von PicoBlocks ist erforderlich.

[Bearbeiten] Schulischer Einsatz

[Bearbeiten] Korresponierende Inhalts-/Prozessbereiche

Inhaltsbereiche:

  • Algorithmen
  • Informatiksysteme
  • Informatik, Mensch und Gesellschaft

Prozessbereiche:

  • Modellieren und Implementieren
  • Kommunizieren und Kooperieren

[Bearbeiten] Inhalte und Themen

Mit PicoCrickets werden verschiedene Beispiel-Anleitungen mitgeliefert, mit denen erste Projekte erstellt werden können. Diese sollten dann von den Schülerinnen und Schüler erweitert werden.

[Bearbeiten] Ideen zum Unterrichtseinsatz

Folgende Strategien werden empfohlen: 1. Focus on Themes (Not Just Challenges) 2. Combine Art and Engineering 3. Encourage Storytelling 4. Organize Exhibitions (Rather than Competitions)


[Bearbeiten] Einsatz in weiteren Fächern

Physik: Widerstandsmessung
Kunst: Interaktive Kunstwerke

[Bearbeiten] Einschätzung/ Kritik

Aus Sicht des Informatikunterrichts sind PicoCrickets aus folgenden Gründen interessant: 1. PicoCrickets stellen ein gestaltbares Informatiksystem dar. 2. PicoCrickets werden in einer einfachen, für Kinder reduzierten Programmiersprache programmiert. Die Vorteile einer Mikrowelt bleiben dabei erhalten. 3. Mit PicoCrickets lässt sich Kreativität im Informatikunterricht erfahren und umsetzen. 4. Informatikunterricht mit PicoCrickets kann im besonderen Maße den Leitlinien informatischer Bildung entsprechen: Wirkprinzipien von Informatiksystemen lassen sich z.B. über virtuelle Objekte hinaus erfahren.


[Bearbeiten] Unterrichtsmaterialien und -beispiele

[Bearbeiten] Referenzen, weiterführende Literatur und Ansprechpartner

Romeike, R. und Reichert, D.: PicoCrickets als Zugang zur Informatik in der Grundschule. In: Tagungsband zur 14. GI Fachtagung Informatik und Schule INFOS 2011, Münster.





Fakten zu PicoCricketRDF-Feed
Empfohlen fürPrimar  + und Sek. I  +
Entwickelt vonMitchel Resnick (Life Long Kindergarden  + und MIT Boston)  +
Erscheinungsjahr2006  +
Lizenzkosten299,- US$ / Set  +
PlattformenWindows  + und Mac OS  +
SpracheEnglisch  +